Der Straßengüterverkehr ist mit über 3 Milliarden Tonnen allein innerdeutsch transportierter Güter und Waren der wichtigste Verkehrsträger für die Wirtschaft. Im Vergleich zu Schiene und Binnenschifffahrt ist die Straße durchaus flexibler, Verkehre reichen von Tür zu Tür und kommen häufig ohne kostenintensive Umladungen aus. In einem hochentwickelten System aus Ladungsverkehren (ganze Lkw-Ladungen) und Teilladungsverkehren sowie Stückgut werden Güter schnell und zuverlässig selbst über Europas Grenzen hinaus auf der Straße transportiert.

Solch ein komplexes System braucht viele Regeln, damit es funktioniert. Angefangen bei den Straßenverkehrsregeln, Begrenzungen von Maßen und Gewichten und dem Marktzugang. Sowohl auf internationaler als auch auf nationaler Ebene spielen Gesetzgebungsverfahren eine große Rolle bei der Weiterentwicklung des Straßengüterverkehrs. Der DSLV begleitet diese Entwicklung und ist dabei Sprachrohr zwischen den Unternehmen und der Politik.

Weitere Informationen

Ihre Kontakte

Portraitfoto von Ingo Hodea
DSLV

Ingo Hodea

Stückgut- und Systemlogistik | Straßenverkehrsrecht

+49 (0) 30 4050228-62

+49 (0) 30 4050228-88

IHodea[at]dslv.spediteure.de


N. N.

Umwelt | Klima- und Energiepolitik
Portraitfoto von Raoul Wintjes
DSLV

Raoul Wintjes

Internationaler Straßengüterverkehr | Digitalisierung

+49 (0) 30 4050228-64

+49 (0) 30 4050228-88

RWintjes[at]dslv.spediteure.de