31.05.2018 Mautänderungen ab 1. Juli 2018 und 1. Januar 2019 verteuern Stückgutverkehre spürbar
 

Die Abwicklungskosten im deutschen Stückgutmarkt werden durch Ausweitung des mautpflichtigen Straßennetzes zum 1. Juli 2018 und nach der Einführung neuer Mautsätze zum 1. Januar 2019 spürbar steigen. Dies ist das Ergebnis einer vom DSLV in Auftrag gegebenen Studie. Bereits die regionale Mautausweitung zum 1. Juli 2018 verteuert die Abwicklungskosten einer durchschnittlichen Sendung im Sammelgutverkehr im Vergleich zur letzten Mautänderung im Jahr 2015 um bis zu 1,3 Prozent. Noch größere Effekte hat die Einführung neuer Mautsätze ab 1. Januar 2019 mit einem sendungsbezogenen Kostenanstieg von bis zu 2,6 Prozent. Pauschale Aussagen für den Stückgutmarkt können nicht getroffen werden, weil die Kosteneffekte von unternehmens-, sendungs- und regionalspezifischen Rahmenbedingungen abhängen. Ein vom DSLV entwickeltes Mautberechnungs-Tool unterstützt bei der individuellen Ermittlung von Mautkostenbelastungen....
[mehr]

28.05.2018 Mautkalkulations-Tool auf Basis DSLV-Mautkostenanalyse
 

Die aktuelle vom DSLV in Auftrag gegebene Mautkostenstudie analysiert die Auswirkungen der ab 1. Juli 2018 und ab 1. Januar 2019 geltenden Mautänderungen auf die Abwicklungskosten im Stückgutmarkt. In der Studie werden zwar Durchschnittswerte ermittelt und Ergebnisse unter Zugrundelegung bestimmter Annahmen präsentiert. Grundsätzlich gilt jedoch, dass sich keine pauschale Aussage für den Stückgutmarkt treffen lässt, weil die Kosteneffekte von unternehmensspezifischen Rahmenbedingungen abhängen. Der DSLV stellt seinen Mitgliedsunternehmen darum zusätzlich zu der Studie ein Mautkalkulations-Tool zur Verfügung, das eine individuelle Berechnung der sendungsbezogenen Mautkosten ermöglicht und diese automatisch in einer nach Gewichts- und Entfernungsstufen gestaffelten Mautkostentabelle abbildet....
[mehr]

27.04.2018 Verbandslösung im Diesel-Skandal
 

Haben Sie Ihre Rechte im Diesel-Skandal bereits geltend gemacht?...
[mehr]

25.04.2018 Österreich: Lkw-Blockabfertigungstermine am Grenzübergang Kufstein in den nächsten Wochen
 

Für die kommenden zwei Wochen sind auf der Inntal-Autobahn A 12 bei Kufstein-Nord Lkw-Blockabfertigungen am 26. und 30. April sowie am 2., 7., 8. und 11. Mai 2018 jeweils
ab 05:00 Uhr angekündigt....
[mehr]

24.04.2018 Wegekostengutachten 2018 bis 2022: Höhere Mautsätze ab 2019
 

Mit dem Wegekostengutachten 2018-2022 hat das BMVI die Grundlage für die Erhöhung der Lkw-Mautsätze und die Änderung der Fahrzeugkategorien ab 2019 vorgelegt. Die Einheitlichkeit der Mautsätze auf Bundesautobahnen und Bundesstraßen führt zu einer massiven Erhöhung der Mautsätze für EURO VI-Fahrzeuge mit vier und mehr Achsen....
[mehr]

09.04.2018 BASt veröffentlicht Tabelle der ab 1. Juli 2018 gebührenpflichtigen Mautabschnitte
 

Die BASt hat eine vorläufige Übersicht der Streckenabschnitte von Bundesautobahnen und Bundesstraßen veröffentlicht, die ab 1. Juli 2018 der Mautpflicht unterliegen werden. Da die aktuellen Mautsätze nach Auskunft des BMVI auch nach diesem Zeitpunkt gültig bleiben, können Unternehmen anhand der vorliegenden Daten bereits im Vorfeld die zu erwartende Mautmehrbelastung kalkulieren. Für den Bereich der Stückgutlogistik hat der DSLV eine Untersuchung über die zu erwartenden sendungsbezogenen Mautkostenanstiege in Auftrag gegeben und wird seinen Mitgliedsunternehmen voraussichtlich Anfang Mai wieder ein Mautberechnung-Tool für ihre individuelle Mautkostenberechnung zur Verfügung stellen....
[mehr]

28.03.2018 Österreich veröffentlicht Fahrverbotskalender 2018
 

Das österreichische Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie hat in einer Verordnung vom 27. März 2018 den Fahrverbotskalender für das Jahr 2018 veröffentlicht. Dieser regelt die zusätzlichen Lkw-Fahrverbote auf bestimmten Strecken in Österreich an den Samstagen in den Sommermonaten sowie weitere Fahrverbote an bestimmten Tagen auf ausgewiesenen Strecken. Bereits am Karfreitag, 30. März 2018 sowie am Ostersamstag, 31. März 2018 gelten zusätzliche Fahrverbote auf der Inntal- und Brennerautobahn....
[mehr]

27.03.2018 BAG-Bericht zur Laderampe sieht Spielraum für weitere Verbesserungen
 

Im Rahmen der Umsetzung des Aktionsplans Güterverkehr und Logistik der Bundesregierung hat das BAG im Auftrag des BMVI einen weiteren Marktbeobachtungsbericht zur Situation an den Laderampen erstellt. Dieser verzeichnet in einzelnen Punkten, wie dem sozialen Aspekt, durchaus Verbesserungen der oftmals kritischen Situation an der Logistikschnittstelle Laderampe, sieht jedoch gleichzeitig Spielraum für weitere Verbesserungen. Diese betreffen insbesondere die oft mangelhafte Informationslage über die Ankunfts- und Wartezeiten und das fehlende Wissen über die Leistungsverpflichtungen der am Entladeprozess Beteiligten....
[mehr]

16.03.2018 BAG erweitert Förderung für Diesel-Umrüstung
 

Das BAG erweitert den Katalog der förderfähigen Maßnahmen im De-minimis-Förderprogramm auf Umrüstungen von Diesel auf Diesel-Hybrid, Plug-in Diesel-Hybrid (PHEV) sowie auf Erdgas (CNG), Flüssiggas (LNG) und Autogas (LPG). Unabhängig davon bittet das BAG, Erst- und Folgeanträge zu stellen, auch wenn trotz des noch nicht beschlossenen Bundeshaushalts 2018 aktuell keine Zuwendungsbescheide im De-minimis-Förderprogramm erlassen werden können....
[mehr]

15.03.2018 Österreich: Tiroler Landesregierung gibt Termine Blockabfertigung für das Jahr 2018 bekannt
 

Für das Jahr 2018 hat die Tiroler Landesregierung aktuell 25 Termine bekannt gegeben, an denen das Instrument der Blockabfertigung für den Schwerlastverkehr am Grenzübergang Kufstein/Kiefersfelden angewendet werden soll. Die Maßnahme beinhaltet, dass pro Stunde nur etwa 300 Lkw auf der Inntalautobahn A 12 in Richtung Süden passieren dürfen....
[mehr]