Die fortschreitende, weltumspannende Ausbreitung des so genannten Coronavirus (Covid 19) hat erhebliche Auswirkungen auf Produktionsprozesse, Lieferketten und die Logistik. Zur Eindämmung einer weiteren Verbreitung hat die Bundesregierung in Abstimmung mit den Ländern das öffentliche Leben und zahlreiche Wirtschaftsaktivitäten drastisch beschränkt. Die meisten EU-Mitgliedstaaten haben die Reisefreiheit ausgesetzt und Grenzen geschlossen. Zwar ist der Güterverkehr als systemrelevanter Wirtschaftszweig von restriktiven behördlichen Anordnungen größtenteils noch ausgenommen, doch müssen etablierte Lieferketten durch Produktionsausfälle einerseits und durch geänderte Beschaffungswege und -mengen des Handels insbesondere für Waren des täglichen Bedarfs und zur medizinischen Versorgung angepasst werden. Diese Rubrik enthält aktuelle Hinweise, Handlungsempfehlungen, rechtliche Hinweise und Links zu amtlichen Verlautbarungen, die für die Logistik von Bedeutung sind. 


05.05.2021 Gemeinsame Informationen der Verbände über nationale und internationale Corona-Vorschriften (Stand: 05.05.2021)
 

Mit Stand vom 5. Mai 2021 erhalten Sie in der Anlage zu dieser E-Mail die vom DSLV und den Verbänden des Güterkraftverkehrs, der Möbelspedition, des Werkverkehrs sowie der Paket- und Express-Logistik aktualisierten Übersichten der international und national geltenden Corona-Vorschriften. Diese enthalten folgende Informationen:
...
[mehr]

21.04.2021 Bundestag konkretisiert Homeoffice-Pflicht | BMAS erweitert Testangebotspflicht
 

Der Deutsche Bundestag hat am 21. April 2021 das Vierte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite verabschiedet. Durch einen kurzfristigen Änderungsantrag der Koalitionsfraktion bringen die Neuregelungen für Arbeitgeber der Speditions- und Logistikbranche weitere Veränderungen im Bereich des Homeoffice mit sich....
[mehr]

16.04.2021 Änderungen bei den Corona-Risikogebieten
 

Wie das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) am 16. April 2021 mitteilt, treten mit Wirkung ab kommenden Sonntag, 18. April 2021, 00.00 Uhr, folgende Neuerungen bei der Risikogebietseinstufung in Kraft:...
[mehr]

16.04.2021 BAG-Sonderbericht KW 14/2021 zur Marktbeobachtung im Güterverkehr
 

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) berichtet im Rahmen der Marktbeobachtung nunmehr im Acht-Wochen-Turnus über die Auswirkungen der Corona-Krise auf den deutschen Güterverkehrsmarkt. Die Ergebnisse der telefonischen Befragung ausgewählter Unternehmen stellen eine qualifizierte Momentaufnahme der aktuellen Wirkungen der Krise auf die Transport- und Logistikbranche dar. Der aktuell vorliegende BAG-Sonderbericht KW 14/2021 berücksichtigt Erkenntnisse und Informationen, die bis zum 7. April 2021 vorlagen....
[mehr]

13.04.2021 Bundeskabinett beschließt Angebotspflicht für Corona-Tests in Unternehmen | Corona-Arbeitsschutzverordnung wird bis 30. Juni 2021 verlängert
 

Das Bundeskabinett hat sich am 13. April 2021 auf die Einführung einer Angebotspflicht für Corona-Tests in Unternehmen verständigt. Demnach werden Arbeitgeber durch eine Ergänzung der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung (Corona-ArbSchV) verpflichtet, ihren in Präsenz Beschäftigten einmal pro Woche ein entsprechendes Testangebot (Schnell-, Selbst- oder PCR-Tests) zu unterbreiten....
[mehr]

12.04.2021 Bundesländer verlängern Ausnahmen vom Sonn- und Feiertagsfahrverbot für Lkw bis 30. Juni 2021
 

Bis auf den Freistaat Bayern haben alle Bundesländer die allgemeine Ausnahmegenehmigung vom Sonn- und Feiertagsfahrverbot für Lkw nach § 30 StVO bis zum 30. Juni 2021 verlängert....
[mehr]

09.04.2021 Änderungen bei den Corona-Risikogebieten
 

Wie das Bundesministerium für Gesundheit am 9. April 2021 mitgeteilt hat, werden mit Wirkung von Sonntag, 11. April 2021, 0:00 Uhr, folgende Änderungen hinsichtlich der Einstufung von Corona-Risikogebieten in Kraft treten:...
[mehr]

07.04.2021 Sonderregelung zur Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung per Telefon bis 30. Juni 2021 verlängert
 

Im Hinblick auf die anhaltend hohen COVID-19-Infektionszahlen hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die Sonderregelung zum Nachweis der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung erneut bis zum 30. Juni 2021 verlängert....
[mehr]

01.04.2021 Niederlande Hochinzidenzgebiet ab Dienstag 6. April 2021 / Grenzkontrollen zu Tschechien bleiben bestehen.
 

Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) hat informiert, dass mit Wirkung ab Dienstag 6. April 2021 um 0:00 Uhr die Niederlande zum Hochinzidenzgebiet erklärt werden. Aus rechtlichen Gründen erfolgt die formelle Bekanntmachung auf der RKI-Website erst am Ostersonntag.

RKI - Coronavirus SARS-CoV-2 - Informationen zur Ausweisung internationaler Risikogebiete durch das Auswärtige Amt, BMG und BMI 
...
[mehr]

31.03.2021 Die Niederlande könnten zum Ende der Woche Hochinzidenzgebiet werden
 

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) informiert, dass aufgrund der anhaltend hohen und derzeit weiter steigenden Inzidenzwerte die Niederlande von der Bundesregierung zum Ende dieser Woche zum Hochinzidenzgebiet erklärt werden könnte....
[mehr]