Die fortschreitende, weltumspannende Ausbreitung des so genannten Coronavirus (Covid 19) hat erhebliche Auswirkungen auf Produktionsprozesse, Lieferketten und die Logistik. Zur Eindämmung einer weiteren Verbreitung hat die Bundesregierung in Abstimmung mit den Ländern das öffentliche Leben und zahlreiche Wirtschaftsaktivitäten drastisch beschränkt. Die meisten EU-Mitgliedstaaten haben die Reisefreiheit ausgesetzt und Grenzen geschlossen. Zwar ist der Güterverkehr als systemrelevanter Wirtschaftszweig von restriktiven behördlichen Anordnungen größtenteils noch ausgenommen, doch müssen etablierte Lieferketten durch Produktionsausfälle einerseits und durch geänderte Beschaffungswege und -mengen des Handels insbesondere für Waren des täglichen Bedarfs und zur medizinischen Versorgung angepasst werden. Diese Rubrik enthält aktuelle Hinweise, Handlungsempfehlungen, rechtliche Hinweise und Links zu amtlichen Verlautbarungen, die für die Logistik von Bedeutung sind. 


18.09.2020 Bundesregierung verlängert Überbrückungshilfen
 

Bisherige Überbrückungshilfen zur Bewältigung der Corona-Krise werden in den Monaten September bis Dezember fortgesetzt. Dies berichten mehrere Bundesministerien in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Dabei werden die Zugangsbedingungen abgesenkt und die Förderung ausgeweitet.

 
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und das Bundesministerium der Finanzen haben sich darauf verständigt, wie das Programm in den nächsten Monaten fortgeführt werden soll. Es bleibt dabei, dass die Überbrückungshilfe für Unternehmen aus allen Branchen offen steht, die durch die Corona-Krise besonders betroffen sind. Folgende Änderungen am Programm werden vorgenommen: 
...
[mehr]

16.09.2020 Bundeskabinett verlängert erleichterten Zugang zum Kurzarbeitergeld
 

Das Bundeskabinett hat am 16. September 2020 den Entwurf eines Gesetzes zur Beschäftigungssicherung infolge der COVID-19-Pandemie (Beschäftigungssicherungsgesetz - BeschSiG) zusammen mit dem Entwurf einer Ersten Verordnung zur Änderung der Kurzarbeitergeldverordnung sowie dem Entwurf einer Zweiten Verordnung über die Bezugsdauer für das Kurzarbeitergeld (Zweite Kurzarbeitergeldverordnung - 2. KugBeV) beschlossen....
[mehr]

14.09.2020 BAG-Sonderbericht KW 37/2020 zur Marktbeobachtung im Güterverkehr
 

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) berichtet im Rahmen der Marktbeobachtung über die Auswirkungen der Corona-Krise auf den deutschen Güterverkehrsmarkt. Ab August 2020 wurde die zuletzt zweiwöchentliche Berichterstattung auf einen Vier-Wochen-Turnus umgestellt. Die Ergebnisse der telefonischen Befragung ausgewählter Unternehmen stellen eine qualifizierte Momentaufnahme der aktuellen Wirkungen der Krise auf die Transport- und Logistikbranche dar. Der aktuell vorliegende BAG-Sonderbericht KW 37/2020 berücksichtigt Erkenntnisse und Informationen, die bis zum 10. September 2020 vorlagen....
[mehr]

11.09.2020 Luftfrachtsicherheit: LBA verlängert Übergangsregelung zum Homeoffice
 

Das Luftfahrt-Bundesamt (LBA) verlängert die Übergangsregelung zur Vergabe des Sicherheitsstatus aus dem Homeoffice bis zum 31.12.2020 und hat damit einer Forderung des DSLV Bundesverband Spedition und Logistik entsprochen. Die Duldung beinhaltet wie bisher die Überprüfung der Beteiligten der sicheren Lieferkette anhand der EU-Datenbank sowie die Vergabe des Sicherheitsstatus für eine Luftfrachtsendung aufgrund belegbar durchgeführter Kontrollen und Sicherheitskontrollen....
[mehr]

09.09.2020 Aktuelle Ein- und Ausreisebestimmungen für Georgien
 

Georgien hat neue Ein- und Ausreisebestimmungen zur Eindämmung von COVID-19 erlassen. 

 
Ausländische Lkw-Fahrer müssen Georgien in folgenden Zeiträumen nach der Einreise wieder verlassen:
...
[mehr]

31.08.2020 Güterverkehr nicht von ungarischem Einreiseverbot betroffen
 

Wie der ungarische Transportgewerbeverband MKFE soeben mitteilte, ist der internationale Straßengüterverkehr nicht von dem am 1. September 2020 in Kraft tretenden Einreiseverbot betroffen....
[mehr]

28.08.2020 Situation in Belgien
 

Am 26. August 2020 hat Belgien weitere Länder auf eine rote Liste gesetzt, darunter Rumänien. Länder und Gebiete auf der roten Liste unterliegen einem formellen Reiseverbot und Personen, die aus diesen Ländern nach Belgien zurückkehren, müssen sich obligatorischen Tests und einer Quarantäne unterziehen.

Notwendige Reisetätigkeiten, einschließlich des Transports von Gütern, sind jedoch von der Quarantäne ausgenommen. Für Fahrer, die aus den betroffenen Gebieten einreisen gilt:
...
[mehr]

26.08.2020 Koalition verständigt sich auf Verlängerung des Kurzarbeitergeldes
 

Der Koalitionsausschuss von CDU/CSU und SPD hat sich am 25. August 2020 auf eine weitere coronabedingte Verlängerung des Kurzarbeitergeldes verständigt (Anlage). Demnach soll das Kurzarbeitergeld auf bis zu 24 Monate bis zum 31. Dezember 2021 ausgeweitet werden. Die verlängerte Bezugsdauer soll für Unternehmen gelten, die bis zum 31. Dezember 2020 Kurzarbeit eingeführt haben....
[mehr]

13.08.2020 BMAS stellt neue SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel vor
 

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat die neue SARS-CoV-2 Arbeitsschutzregel zur Bekanntmachung im Gemeinsamen Ministerialblatt freigegeben. Die Arbeitsschutzregel konkretisiert für die Zeit der Corona-Pandemie die zusätzlich erforderlichen Arbeitsschutzmaßnahmen für den betrieblichen Infektionsschutz und die bereits im SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard beschriebenen allgemeinen Maßnahmen....
[mehr]

04.08.2020 LBA verlängert Gültigkeit ab August ablaufender DGR-Zertifikate
 

Das Luftfahrt-Bundesamt (LBA) hat die ursprünglich bis zum 31. Juli 2020 befristete Regelung zur Verlängerung der Gültigkeit der DGR-Zertifikate weiterhin verlängert und damit auch einer Forderung des DSLV Bundesverband Spedition und Logistik entsprochen. Diese Ausnahme gilt nunmehr bis zum 30. November 2020....
[mehr]