Die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Deutschland wird entscheidend mitbestimmt durch die Kompetenz der Speditions- und Logistikwirtschaft sowie die Leistungsfähigkeit der Verkehrsträger Straße, Schiene, See- und Binnenschifffahrt, Luftfracht und deren sinnvolle Verknüpfung in logistischen Ketten.

Die Speditions- und Logistikwirtschaft als drittgrößte Branche in Deutschland ermöglicht erst globales Wirtschaftswachstum, denn ohne Logistik können weder Produktion noch Handel erfolgreich agieren. Spediteure und Logistikdienstleister sind die 'Architekten des Verkehrs'. Sie organisieren Güterversendungen weltweit unter Einsatz aller Verkehrsträger.

Die Organisationsfunktion des Spediteurs steht im Mittelpunkt der verbandspolitischen Aufgaben des DSLV. Die Spitzenorganisation deutscher Speditions- und Logistikdienstleister repräsentiert über ihre 16 Landesverbände etwa 3.000 Betriebe mit mehr als 550.000 Beschäftigten. Und die erzeugen 90 Prozent des jährlichen Branchenumsatzes in Höhe von rund 94 Milliarden Euro.
 
Gemeinsam mit den eng verbundenen Organisationen, dem Arbeitgeberverband Spedition und Logistik Deutschland (ASL), dem Verein Automobillogistik im DSLV (AML), der Schutz- und Aktionsgemeinschaft zur Erhöhung der Sicherheit in der Spedition (s.a.f.e.) sowie dem Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) als Kooperationspartner deckt der DSLV als einzige Top-Organisation des deutschen Verkehrsgewerbes das gesamte Leistungsspektrum für Spedition und Logistik ab.
Die Verbandspolitik des DSLV verfolgt einen übergreifenden Ansatz, der sämtliche Verkehrsträger nach Maßgabe ihrer jeweiligen Systemstärken berücksichtigt.
  • Der DSLV beteiligt sich an der verkehrspolitischen Diskussion und nimmt im Sinne seiner Mitgliedsunternehmen Stellung zu Gesetzesvorhaben, Verordnungen und Richtlinien. Darüber hinaus vertritt er die Interessen des Gewerbes gegenüber der verladenden Wirtschaft und den Verkehrsträgern.
  • Praxisorientierte Fachausschüsse, Kommissionen und Arbeitskreise beschäftigen sich intensiv mit der Analyse logistischer, rechtlicher, organisatorischer und betriebswirtschaftlicher Fragen und erarbeiten innovative Lösungen.
  • Der Verband hält seine Mitgliedsunternehmen auf dem Laufenden und informiert aktuell und ausführlich über alles, was ihnen die Arbeit erleichtert.
  • Sowohl auf Bundes- als auch auf regionaler Ebene bietet die Verbandsorganisation fachspezifische Foren, Seminare und Workshops an.
  • Der DSLV nutzt seine globale Vernetzung im Interesse des Gewerbes. Er ist Mitglied des Europäischen Verbandes für Spedition, Transport, Logistik und Zolldienstleistung CLECAT und des Weltspediteurverbandes FIATA sowie assoziiertes Mitglied der International Road Transport Union IRU. 


Typ Dokument (Download) Dateigröße
pdf DSLV Organigramm, Stand: 16. Oktober 2017 40,2 KB