DSLV-Jahresbericht 2017/2018

Als Wirtschaftszweig mit eigener Innovationsdynamik bleibt die Logistik Grundlage für das Wachstum von Volkswirtschaften, in denen Speditionen zentrale Organisations- und Entscheidungsfunktionen ausüben. Logistik ist systemrelevant!

Der universelle Versorgungs- und Mobilitätsanspruch von Wirtschaft und Gesellschaft muss zunehmend mit einem wachsenden Bedürfnis nach Sicherheit, Gesundheit und ökologischer Nachhaltigkeit in Einklang gebracht werden. Die Mobilitätspolitik Deutschlands und Europas wird daher noch stärker als bisher in einen umwelt- und sozialpolitischen sowie einen infrastruktur- und städteplanerischen Kontext eingebunden.
 
Zur Lösung drängender Fragen des Verkehrs, der Umwelt und des Sozialwesens müssen Wirtschaft und Politik deshalb gemeinsam ein Bündel aus technischen, prozessoptimierenden, anreizgebenden und ordnungspolitischen Maßnahmen für alle Akteure der Logistik und für sämtliche Verkehrsträger schnüren. Die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft wird diese interdisziplinäre Verknüpfung beschleunigen.
 
Wie sich darüber hinaus die Situation deutscher Speditionen in den Teilmärkten des Güterverkehrs, das heißt im Straßengüterverkehr, der Seehafen- und Binnenschifffahrtswirtschaft, des Schienengüterverkehrs sowie in der Luftfrachtsparte im vergangenen Jahr darstellte, entnehmen Sie bitte dem aktuellen Jahresbericht 2017/2018 des Deutschen Speditions- und Logistikverband  e. V. (DSLV).

Preis: 0,00 € zzgl. MwSt.

 

 

Typ Dokument (Download) Dateigröße
pdf DSLV-Jahresbericht 2017/2018 4,5 MB

Ansprechpartner

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Markus Wolters B. A.

DSLV Deutscher Speditions- und Logistikverband e. V.
Unter den Linden 24 | Friedrichstraße 155-156
10117 Berlin

Telefon:+49 (0) 30 4050228-12
Telefax:+49 (0) 30 4050228-912
E-Mail:MWolters@dslv.spediteure.de
www.dslv.org