Wie das Bundesministerium für Gesundheit am 9. April 2021 mitgeteilt hat, werden mit Wirkung von Sonntag, 11. April 2021, 0:00 Uhr, folgende Änderungen hinsichtlich der Einstufung von Corona-Risikogebieten in Kraft treten:

 
Neu zu Hochinzidenzgebieten erklärt werden:
 
  1. Armenien
  2. Kroatien
  3. Türkei
  4. Ukraine
 
Neu zum Risikogebiet erklärt werden:
  1. in Finnland:  die Region Kymenlaakso
  2. in Spanien: die autonome Gemeinschaft Extremadura
 
Folgende Staaten werden vom Hochinzidenzgebiet zum 'einfachen' Risikogebiet herabgestuft:
 
  1. Lettland 
  2. Malta 
  3. Slowakei 
 
Und nicht mehr als  Risikogebiet geführt werden: 
 
  1. in Finnland: die  Region Kanta-Häme
  2. Israel