Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) weist darauf hin, dass auch Logistikunternehmen Antigenschnelltest über die im anhängendem Pdf-Dokument gelisteten Partner des BMG erwerben können. 

 
Im Begründungstext der beiliegenden „Dritten Verordnung zur Änderung der Medizinprodukte-Abgabeverordnung im Rahmen der epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ werden „Transport und Verkehr einschließlich grenzüberschreitender Güter- und Warenverkehr“ explizit als kritische Infrastruktur ausgewiesen. Unternehmen des Transport- und Logistiksektors sind somit - unabhängig von ihrer Betriebsgröße - berechtigt, Antigenschnelltests bei den im Pdf-Dokument aufgeführten Unternehmen zu erwerben.  Die Verordnung wurde am 2. Februar 2021 im Bundesanzeiger verkündet. Das BMG hat hierzu eine Auslegungshilfe veröffentlicht, die unter https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/mpav-aend.html eingesehen werden kann. 
 
Das BMG teilt zugleich mit, dass nach wie vor zur Erfüllung der Test- und Nachweispflicht der Coronavirus-Einreiseverordnung ein Nachweis über das negative Testergebnis auf Papier oder in einem elektronischen Dokument in deutscher, englischer oder französischer Sprache zu erbringen ist. Im Ausland muss ggf. ein Dienstleister in Anspruch genommen werden, um den erforderlichen Nachweis über das Testergebnis zu erhalten.
 
Das BMG hat mit Anbietern der Tests ein Memorandum of Unterstanding (MoU) abgeschlossen, um ausreichende Mengen von hochsensitiven und hoch spezifischen Antigen-Schnelltests zu sichern. Das MoU wurden laut BMG nur mit Unternehmen geschlossen, deren Antigen Schnelltests 
 
  1. die durch das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) in Abstimmung mit dem Robert-Koch-Institut festgelegten Mindestkriterien erfüllen, 
  2. in der Liste des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) über Antigen Tests zum direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 geführt werden und 
  3. vom PEI im Rahmen der vergleichenden Evaluierung von Antigen-Schnelltests im Labor positiv bewertet wurden, also dem derzeitigen Stand der Technik entsprechen.

Typ Dokument (Download) Dateigröße
pdf 2021-01-28-Verzeichnis der MoU-Partner 371,7 KB
pdf BAnz AT 02.02.2021 V1 271,9 KB