Berlin, 8. Dezember 2020

Die Mitgliederversammlung der Internationalen Föderation der Spediteurorganisationen (FIATA) hat Niels Beuck am 7. Dezember 2020 zum Vorsitzenden ihres Advisory Body Safety and Security (ABSS) gewählt. In dieser Funktion rückt Beuck, Mitglied der Geschäftsführung des DSLV Bundesverband Spedition und Logistik, auch in das Extended Board des Weltspeditionsverbands auf.
 
„Lieferketten sind stets angreifbar. Denn Industrie und Handel vertrauen der Logistikbranche hohe Warenwerte an. Dadurch werden Logistikanlagen und Transportmittel aller Verkehrsträger zum Ziel von organisierter Kriminalität und Piraterie“, so der 45-jährige Beuck. Zusätzlich bleiben Verkehrswege und Lieferketten potenziell von terroristischen Handlungen bedroht. „Antworten hierauf sind eine ausgewogene Kombination aus organisatorischen Maßnahmen der Betriebe, Branchenstandards und gesetzlichen Regelungen, sowie eine enge Zusammenarbeit von Wirtschaft, Politik und Strafverfolgungsbehörden. Es ist wichtig, dass FIATA mit Best Practice-Ansätzen zur Sicherheit der Lieferketten beiträgt und an der Erarbeitung internationaler Sicherheitsübereinkommen mitarbeitet“, erläutert Beuck, der unter anderem die Lobbyaktivitäten des DSLV im Themenfeld ,Logistiksicherheit/Security‘ koordiniert.
 
„Neben den physischen Bedrohungen wächst auch die Gefahr durch Cyberkriminalität.“ Auf diese Themen wird Beuck den Schwerpunkt seiner zweijährigen Agenda legen.

Typ Dokument (Download) Dateigröße
pdf DSLV-Pressemitteilung_Niels Beuck leitet Sicherheitsgremium des Weltspeditionsverbands.pdf 190,9 KB
jpg Beuck_DSLV_RSF5776_web.jpg 204,5 KB

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Maximilian Pretzel

DSLV Bundesverband Spedition und Logistik e. V.
Friedrichstraße 155-156 | Unter den Linden 24
10117 Berlin

Telefon:+49 (0) 30 4050228-12
Telefax:+49 (0) 30 4050228-88
E-Mail:presse@dslv.spediteure.de
www.dslv.org