Fahrer im gewerblichen Straßengüterverkehr, die in die spanische Provinz Galicien einreisen, müssen die Behörden benachrichtigen, wenn sie sich in den letzten 14 Tagen vor der Einreise in einem der folgenden Länder aufgehalten haben:
 

  • alle afrikanische Staaten,
  • in den folgenden Ländern Amerikas: Argentinien, Aruba, Bahamas, Brasilien, Kolumbien, Costa Rica, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Honduras, Panama, Paraguay, Peru, Venezuela, Haiti (einschließlich der Insel Tortuga), Jamaika und Nicaragua.
  • in den folgenden asiatischen Ländern: Bahrain, Bangladesch, Indien, Iran, Irak, Israel, Kasachstan, Kirgisistan, Kuwait, Malediven, Oman, Palästina, Philippinen, Afghanistan, Bhutan, Brunei, Kambodscha, Indonesien, Laos, Mongolei, Myanmar, Nepal, Pakistan, Syrien, Thailand, Jemen und Vietnam.
  • in den folgenden Ländern Europas: Aserbaidschan, Andorra, Kosovo und Montenegro.
  • in den folgenden Ländern Ozeaniens: Guam.
  • in den folgenden autonomen Gemeinschaften Spaniens: Aragón, Kantabrien, Kastilien-La Mancha, Kastilien und León, Madrid, Melilla, Murcia, Navarra, País Vasco und La Rioja.


Link zur Benachrichtigung der Behörden:
https://coronavirus.sergas.gal/viaxeiros/Rexistro.aspx?ling=en

Quelle: ASTIC