Der DSLV Bundesverband Spedition und Logistik hat gemeinsam mit den Verbänden AMÖ, BGL und BWVL zu den Referentenentwürfen eines Gesetzes über Änderungen im Berufskraftfahrerqualifikationsrecht sowie einer Verordnung zur Ablösung der Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung und zur Änderung anderer straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften Stellung genommen. Darin wird die Umsetzung einheitlicher EU-Vorschriften in nationales Recht bei der Aus- und Weiterbildung zwar grundsätzlich begrüßt, die Chance auf Verbesserungen und Erleichterungen aus Sicht der Verbände aber nicht ausgeschöpft.

Typ Dokument (Download) Dateigröße
pdf Stellungnahme_Verbände_Kurzfassung_28.07.2020.pdf 106,6 KB