Zum bis 17. Mai 2020 ausgesetzten Wochenendfahrverbot in Österreich hat das bayrische Innenministerium aus dem österreichischen Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation & Technologie in Wien die Information erhalten, dass unter den österreichischen Bundesländern mehrheitlich kein Bedarf für eine weitere Ausnahme vom Wochenendfahrverbot gesehen werde. 

 
Auf dieser Grundlage ist nach der derzeitigen Einschätzung des bayrischen Innenministeriums davon auszugehen, dass Österreich sein Wochenendfahrverbot nicht über den 17. Mai hinaus aussetzen wird. Damit würde das Lkw-Fahrverbot an Wochenenden und Feiertagen in Österreich erstmals bereits wieder am 21. Mai (Christi Himmelfahrt) greifen. Das Sonn- und Feiertagsfahrverbot in Bayern ist aktuell noch bis einschl. 01. Juni (Pfingstmontag) ausgesetzt. Für Italien gilt, dass das entsprechende Fahrverbot dort, für grenzüberschreitenden Verkehr, derzeit bis auf weiteres ausgesetzt ist.