Die Bundesregierung und Kreditversicherer wollen einen zusätzlichen Schutzschirm aufspannen. Nach gemeinsamer Mitteilung des Bundeswirtschaft- und des Bundesfinanzministeriums wird der Bund für das Jahr 2020 eine Garantie für Entschädigungszahlungen der Kreditversicherer von bis zu 30 Milliarden Euro übernehmen. Durch die damit verbundene Hebelwirkung soll die Absicherung eines Geschäftsvolumens in Höhe von rund 400 Milliarden Euro erreicht werden. Die Kreditversicherer beteiligen sich substantiell und überlassen dem Bund 65 Prozent der Prämieneinnahmen im Jahr 2020. Zudem tragen sie Verluste bis zu einer Höhe von 500 Millionen Euro selbst und übernehmen die Ausfallrisiken, die über die Garantie des Bundes hinausgehen. 
 
Mit Kreditversicherungen sollen Lieferantenkredite deutscher Unternehmen vor Zahlungsausfällen in den Fällen gesichert werden, in denen Warenabnehmer im In- oder Ausland nicht zahlungsfähig sind. Die Kreditversicherer sollen mit Hilfe des Schutzschirms bestehende Deckungszusagen weiter aufrechterhalten und trotz erheblich gestiegener Ausfallrisiken auch neue übernehmen können, damit Lieferketten in Deutschland und weltweit nicht abreißen.