Berlin, 14. September 2018

Der diesjährige ,Nachwuchspreis Spedition und Logistik' geht an Marc Bernhardt. Ausgezeichnet wurde der 21-jährige, der seine Ausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung bei Kühne + Nagel in Haiger absolvierte, auf dem Unternehmertag des Deutschen Speditions- und Logistikverbands (DSLV) am 14. September 2018 in München. Als nationaler Sieger hat sich Bernhardt für die Teilnahme am ,International Young Professionals Award' der Weltspediteurorganisation FIATA qualifiziert. 

Den zweiten Platz belegt Marc Johannes Link (27), Hasenauer + Koch GmbH & Co. KG, Reutlingen. Dritte Siegerin ist die 21-jährige Veronika Hüfner, die ihre Ausbildung in der Friedrich Zufall GmbH & Co. KG in Fulda, absolviert hat.

DSLV-Präsident Axel Plaß: „Die Auszeichnungen gehen in diesem Jahr an drei junge Nachwuchskräfte, die bereits zu Beginn ihrer Berufskarriere herausragende Fach- und Praxiskenntnisse bewiesen haben. Das sehr hohe Ausbildungsniveau unserer Branche spiegelt sich in den Preisträgern wieder. Das duale Berufsausbildungssystem bewährt sich für die Speditions- und Logistikbranche nach wie als hervorragendes Qualifikationsinstrument.'

Im jährlichen Wettbewerb um den Nachwuchspreis, der vom DSLV und der Deutschen Verkehrs-Zeitung (DVZ) bereits zum 13. Mal ausgelobt wurde, musste eine logistische Lösung für eine Just in Time-Anlieferung verschiedener Sendungen aus Südafrika, Dänemark und verschiedenen Orten in Deutschland zu einem Groß-Event in Hamburg erarbeitet werden. Die Lösung umfasste die termingenaue Koordination inklusive Verzollung, Zwischenlagerung und einem Entsorgungskonzept.

„Die komplexe Aufgabenstellung wurde von allen Kandidaten sehr gut gelöst und exzellent strukturiert vorgetragen', lobt Gabriele Schwarz, Jury-Mitglied und Vorsitzende der DSLV-Kommission Berufliche Bildung. „Spannend sind die variantenreichen Lösungsvorschläge für die in jedem Jahr neuen komplexen Aufgaben. Sie zeigen, dass neben Fachwissen und Organisationsgeschick auch viel Kreativität für den Beruf der Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung gefragt ist. Genau diese Fähigkeiten eröffnen jungen Menschen Perspektiven in der Logistik.' Grund genug für Marc Bernhardt, weiter an seiner Karriere in der Branche zu arbeiten. Er beginnt im September das duale Studium ,BWL – Spedition, Transport und Logistik'. 

Für die Teilnahme am ,Nachwuchspreis Spedition und Logistik' können sich alle Absolventen der Ausbildung zur Kauffrau/zum Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung mit der Abschlussnote ,sehr gut' bewerben. Sechs Kandidatinnen und Kandidaten qualifizieren sich für die Endrunde, um ihre Konzepte vor einer Jury aus DSLV- und DVZ-Experten vorzutragen.

Anlage zur Pressemitteilung:
Foto: Gewinner des 13. Nachwuchspreis Spedition und Logistik: Marc Johannes Link, Veronika Hüfner, Marc Bernhardt (mit Urkunde v.l.n.r.) zusammen mit der Jury Frank Huster, Hauptgeschäftsführer des DSLV; Axel Plaß, DSLV-Präsident; Gabriele Schwarz, Vorsitzende der DSLV-Kommission Berufliche Bildung; Tatjana Kronenbürger, Leiterin Berufliche Bildung beim DSLV; Lutz Lauenroth, stellvertretender Chefredakteur DVZ.

Typ Dokument (Download) Dateigröße
pdf DSLV-Pressemitteilung: 13. Nachwuchspreis Spedition und Logistik 153,4 KB
jpg Foto: Gewinner des 13. Nachwuchspreis Spedition und Logistik: Marc Johannes Link, Veronika Hüfner, Marc Bernhardt (mit Urkunde v.l.n.r.) 2,9 MB

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Markus Wolters

DSLV Deutscher Speditions- und Logistikverband e. V.
Unter den Linden 24 | Friedrichstraße 155-156
10117 Berlin

Telefon:+49 (0) 30 4050228-12
Telefax:+49 (0) 30 4050228-912
E-Mail:presse@dslv.spediteure.de
www.dslv.org