Haben Sie Ihre Rechte im Diesel-Skandal bereits geltend gemacht?

Auch Speditions- und Transportunternehmen spüren die negativen Auswirkungen des Diesel-Skandals, z. B. durch Wertverluste der Pkws, technische Probleme und Diskussionen um mögliche Fahrverbote. Da die Hersteller – trotz eindeutiger Rechtslage - bisher nicht bereit sind, auf freiwilliger Basis Schadensersatz zu leisten, bietet der DSLV seinen Mitgliedsunternehmen die Möglichkeit, ihre Rechte im Diesel-Skandal ohne Prozess- und Kostenrisiko im Rahmen der gemeinsamen Verbandslösung geltend zu machen.

Einzelfahrzeuge sind direkt bei www.myright.de/bgl anzumelden. Für die komfortable Anmeldung von Pkw-Fuhrparks ab 20 Fahrzeuge steht das Onlineportal flotten.myright.de zur Verfügung.

 

 
 
 
DSLV  Deutscher Speditions- und Logistikverband e. V.
Unter den Linden 24 | Friedrichstraße 155-156
10117 Berlin
Telefon: +49 (0)30  40 50 228-0
Telefax:  +49 (0)30  40 50 228-88
E-Mail:    info@dslv.spediteure.de
www.dslv.org