Die Leistungsfähigkeit kombinierter Verkehrsformen ist für die wirtschaftliche Effizienz des Güterverkehrs ebenso von Bedeutung, wie für die Umwelteffizienz der Logistik insgesamt. Das Potenzial des Kombinierten Verkehrs (KV) wird neben der technischen und organisatorischen Qualität ihrer Anbieter auch durch seinen Ordnungsrahmen bestimmt. Mit ihrem Vorschlag zur Revision der Richtlinie 92/106/EWG über die Festlegung gemeinsamer Regeln für bestimmte Beförderungen im kombinierten Güterverkehr zwischen Mitgliedstaaten im Rahmen des 2. Mobilitätspakets beabsichtigt die Europäische Kommission, den anreizgebenden Ordnungsrahmen für den KV zu modernisieren und flexibler zu gestalten.

Der DSLV positioniert sich mit seiner Stellungnahme zur Änderung der Richtlinie.

Typ Dokument (Download) Dateigröße
pdf DSLV_Stellungnahme_Aenderung_RiLi_92-106-EWG.pdf 229 KB