Viele gut qualifizierte Soldatinnen und Soldaten auf Zeit planen ihre Karriere nach der Bundeswehrzeit und suchen einen Arbeitsplatz in der freien Wirtschaft. Das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr und die regionalen Berufsförderungsdienste bringen Arbeitgeber und ehemalige Soldatinnen und Soldaten zusammen.

Die Bundeswehr beschäftigt eine Vielzahl von qualifizierten, motivierten und belastbaren Soldatinnen und Soldaten auf Zeit, die sukzessive die Bundeswehr wieder verlassen und damit beruflich vor einem Neustart stehen. Der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD) ist in diesem Prozess Ansprechpartner für Arbeitgeber, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter suchen und auf das qualifizierte Fachkräftepotenzial der Bundeswehr zurückgreifen möchten.

Auf der Internetseite des BFD ist eigens eine Rubrik für Unternehmen (
Bundeswehr und Wirtschaft) eingerichtet worden, die erste Informationen bereithält.

Der BFD unterstützt Unternehmen auch bei der Suche nach geeigneten Fachkräften und bei der beruflichen Eingliederung in die Unternehmen. Für Soldatinnen und Soldaten, die ihre volle berufliche Leistungsfähigkeit erst nach einer Einarbeitungszeit erlangen können, kann ein Einarbeitungszuschuss gewährt werden. Der jeweils örtlich zuständige BFD ist über diesen Link zu finden.

Auch Bildungsmaßnahmen für fehlende Qualifikationen der Soldatinnen und Soldaten können durch den BFD gezielt gefördert werden.


Für überregional agierende Unternehmen bietet sich das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr als zentraler Ansprechpartner an und übernimmt die Steuerung und Koordinierung mit den regionalen Berufsförderungsdiensten:


Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr

BAPersBw II 2.3 (Kooperation und Öffentlichkeitsarbeit)
Brühler Straße 309
50968 Köln

Ansprechpartner: Markus Krämer
E-Mail: Markus2Kraemer@bundeswehr.org
            
jobservice@bundeswehr.org
Telefon: 0221 934503-2232

 

 

Typ Dokument (Download) Dateigröße
pdf Informationen für Arbeitgeber 2,9 MB