Der 2. Januar 2015 kann als Fristbeginn für die Antragsstellung auf Förderung von betrieblichen Ausbildungsverhältnissen zum Berufskraftfahrer/zur Berufskraftfahrerin nicht gehalten werden. Als neuen Antragsbeginn sieht das BMVI nunmehr Montag den 2. Februar 2015 vor.

 

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat dem Deutschen Speditions- und Logistikverband (DSLV) mitgeteilt, dass der 2. Januar 2015 als Fristbeginn für die Antragsstellung auf Förderung von betrieblichen Ausbildungsverhältnissen zum Berufskraftfahrer/zur Berufskraftfahrerin 2015 beim Bundesamt für Güterverkehr (BAG) aufgrund der noch nicht abgeschlossenen Ressortabstimmungen nicht gehalten werden kann. Als neuen Antragsbeginn sieht das BMVI nunmehr Montag, den 2. Februar 2015, vor.

Parallel dazu hat das BAG darüber informiert, dass die Antragsstellung auf Förderung von betrieblichen Ausbildungsverhältnissen zum Berufskraftfahrer/zur Berufskraftfahrerin mit Einführung der Richtlinie Ausbildung 2015 ausschließlich auf elektronischem Wege über die Portalseite für die elektronische Antragstellung https://antrag-bvbs.bund.de erfolgen kann.

Da für die Förderperiode 2015 erstmalig keine für die Aus- und Weiterbildungsförderung gemeinsame Förderrichtlinie, sondern eine eigenständige Richtlinie über die Förderung von betrieblichen Ausbildungsverhältnissen zum Berufskraftfahrer/zur Berufskraftfahrerin in Unternehmen des Güterkraftverkehrs mit schweren Nutzfahrzeugen in Kraft treten wird, ist die Förderung von Weiterbildungsmaßnahmen von den oben genannten Regelungen nicht betroffen. Wann das Förderverfahren für Weiterbildungsmaßnahmen für das Förderjahr 2015 beginnen wird, steht zurzeit noch nicht fest.