Schweden plant in den nächsten vier Jahren die Einführung einer kilometerabhängigen Lkw-Maut, die sogenannte „Road Wear Tax“ für In- und Ausländer. Hintergrund ist die Verlagerung von Langstreckenverkehren auf der Straße auf Schiene und Schiff.

Auch wenn Zeitpunkt und nähere Einzelheiten zur Maut noch nicht bekannt sind, spricht man aktuell davon, dass die Mautgebühr durchschnittlich 1,5 Schwedische Kronen – SEK (0,16 Euro) pro Kilometer betragen soll. Der schwedische Staat erwartet Einnahmen in Höhe von 4 Milliarden SEK (430 Millionen Euro) pro Jahr. Die Einführung der schwedischen Straßenmaut würde die Transportkosten zum Beispiel von Dänemark über Schweden nach Norwegen um über 1.600 SEK (circa 175 Euro) verteuern.