DSLV-Leitfaden gibt einen Überblick über das ADR 2019
 

Das ADR 2019 tritt zum 1. Januar 2019 in Kraft. Der DSLV informiert vorab mit einem Leitfaden über die wesentlichen Änderungen.

Zum 1. Januar 2019 treten die Änderungen des Europäischen Übereinkommens über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR) mit einer allgemeinen Übergangsfrist bis zum 30. Juni 2019 in Kraft.
 
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) wird die Änderungen mit der 27. Verordnung zur Änderung der Anlage A und B zum ADR-Übereinkommen (27. ADR-ÄndV) in Kürze im Bundesgesetzblatt Teil II bekannt machen.
 
Die Änderung der Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn, Binnenschiff (GGVSEB) folgt mit der Elften Verordnung zur Änderung gefahrgutrechtlicher Verordnungen. Neben dem ADR 2019 werden damit auch die Änderungen im RID (Eisenbahn) und im ADN (Binnenschifffahrt) national umgesetzt. Die Anpassung der Richtlinien zur Durchführung der Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt (RSEB) wird dann anschließend voraussichtlich im ersten Quartal 2019 erfolgen.

Typ Dokument (Download) Dateigröße
pdf ADR 2019 Leitfaden 627,3 KB

Umwelt
Gefahrgutlogistik
Berufliche Bildung

Tatjana Kronenbürger M.A.

DSLV Bundesverband Spedition und Logistik e. V.
Friedrichstraße 155-156 | Unter den Linden 24
10117 Berlin

Telefon:+49 (0) 30 4050228-63
Telefax:+49 (0) 30 4050228-88
E-Mail:TKronenbuerger@dslv.spediteure.de
www.dslv.org