GS1 Germany veranstaltet am 20. November 2014 in Köln gemeinsam mit dem Forum für elektronische Rechnung Deutschland, dem DSLV und weiteren Kooperationspartnern den 16. Praxistag Elektronische Rechnung.

Das Thema Elektronische Rechnung steht nach wie vor auf der Agenda. Am 20. November 2014 veranstaltet GS1 Germany gemeinsam mit dem Forum für elektronische Rechnung Deutschland den 16. Praxistag Elektronische Rechnung. Wieder stehen aktuelle Trends bei elektronischen Rechnungen und Tipps zur praktischen Anwendung im Fokus der Veranstaltung. Der Deutsche Speditions- und Logistikverband (DSLV) ist neben weiteren Verbänden, Ministerien und Unternehmen Kooperationspartner.

Experten geben Antworten auf die Fragen „Welche Erfahrungen gibt es mit den Erleichterungen durch das aktuelle Umsatzsteuergesetz?“, „Welche Anforderungen werden heute an die Rechnungsarchivierung gestellt?“ und „Wie können elektronische Rechnungen im Unternehmen zügig und gewinnbringend umgesetzt werden?“.
 
Weiterhin steht das Format „ZUGFeRD“, eine Kombination aus PDF- und XML-Datei, für den elektronischen Rechnungsversand im Mittelpunkt der Veranstaltung. Über die Veröffentlichung der Version ZUGFeRD 1.0 berichtete der DSLV mit Rundschreiben Nr. 145/2014/c vom 17. Juli 2014. Der neue branchenübergreifende Standard wird im B2B-Bereich, aber auch in der öffentlichen Beschaffung eingesetzt. Über die Umsetzung von ZUGFeRD und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten berichten namhafte Unternehmen. Der neue branchenübergreifende Standard ergänzt die klassischen Prozesse des elektronischen Datenaustauschs (EDI-Prozesse) und wurde im Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) entwickelt.
 
Die Internetseite der Konferenz ist auf der Homepage von GS1 Germany (www.gs1-germany.de) unter GS1 Acadamy / Veranstaltungen / Best Practice Konferenzen zu finden.