Wegen des anstehenden Feiertags am 15. August 2014 und des damit verbundenen Fahrverbotes für Lkw über 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht in Österreich muss mit überfüllten Parkplätzen in Grenznähe gerechnet werden.

Aus gegebenem Anlass weist die Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim noch einmal auf das mit dem anstehenden Feiertag in Österreich am 15. August 2014 verbundene Lkw-Fahrverbot hin. Am 15. August 2014 (Mariä Himmelfahrt) besteht in ganz Österreich ein Fahrverbot für Lkw über 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Daran schließt sich dann das allgemeine Lkw-Nachtfahrverbot in der Zeit von 22:00 bis 05:00 Uhr beziehungsweise in Tirol auf der Inntal-Autobahn A 12 zwischen Kufstein und Zirl von 23:00 bis 05:00 Uhr an. Am Samstag, 16. August 2014, besteht darüber hinaus in Tirol auf der A 12 und der Brenner-Autobahn A 13 in Richtung Italien ein Lkw-Fahrverbot zwischen 09:00 und 15:00 Uhr und daran anschließend folgt das in ganz Österreich geltende Wochenendfahrverbot von Samstag 15:00 Uhr bis Sonntag 22:00 Uhr.

Die bisherigen Erfahrungen der Polizei lassen erwarten, dass sich trotz Pressemeldungen und Hinweisen auf den Schilderbrücken wiederum zahlreiche Lkw auf den Parkplätzen der Inntal-Autobahn bis zur Überfüllung ansammeln. Der DSLV empfiehlt daher, eine frühzeitige Disposition der Fahrzeuge vor diesem Hintergrund vorzunehmen.