Seit Ende vergangener Woche informiert das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) auf seiner Homepage (www.bag.bund.de), ob im Rahmen des Förderprogramms Aus- und Weiterbildung für die Förderung der betrieblichen Ausbildung zur Berufskraftfahrerin /zum Berufskraftfahrer noch Haushaltsmittel zur Verfügung stehen. Mit der Ampelschaltung nimmt das BAG einen Vorschlag der Verbände auf, um den Unternehmen eine bessere Orientierung für die Entscheidung zu geben, ob die Einreichung von Ausbildungsförderanträgen beim BAG vor dem Hintergrund der verfügbaren Fördermittel noch Aussicht auf Erfolg hat.