In der Speditions- und Logistikbranche legte die Beschäftigung im vierten Quartal 2013 leicht zu, während die Umsätze nachgaben.

Im vierten Quartal 2013 zeigte sich in der Beschäftigungslage der Speditions- und Logistikbranche ein geringer Anstieg gegenüber dem vierten Quartal 2012 (plus 0,4 Prozent). Gegenüber dem Vorquartal hat die Beschäftigung saisonal bereinigt um 0,7 Prozent zugelegt. Diese Entwicklung spiegelt die zunehmend optimistische Stimmung des Geschäftsklimaindexes in der Branche gemäß des Instituts für Wirtschaftsforschung an der Universität München (ifo) im letzten Quartal 2013 wider.

Trotz der guten Stimmung gab die Auftragslage geringfügig nach. Der Umsatz der Branche gegenüber dem Vorjahresquartal ging um 0,9 Prozent zurück. Gegenüber dem Vorquartal verringerte sich der Umsatz arbeitstäglich und saisonbereinigt sogar um 2,1 Prozent.

Die Konjunkturstatistik wird nach dem Dienstleistungskonjunkturstatistikgesetz seit dem Jahr 2003 vom Statistischen Bundesamt erhoben. Diese Bundesstatistik wird zur statistischen Darstellung der konjunkturellen Entwicklung in Deutschland als Entscheidungshilfe für wirtschafts- und strukturpolitische Zwecke sowie zur Erfüllung von Berichtspflichten nach dem Recht der Europäischen Gemeinschaften durchgeführt.

Mit dem ersten Quartal 2013 verwendet das Statistische Bundesamt für die Indizes von Beschäftigung und Umsatz das Basisjahr 2010 (2010 = 100).

Typ Dokument (Download) Dateigröße
pdf Konjunkturstatistik 4. Quartal 2013.pdf 55,7 KB