Insolvenzen von Speditionsunternehmen gingen im Dezember 2013 noch einmal deutlich zurück. Im gesamten Jahr 2013 war die Insolvenzrate der Speditionen stärker rückläufig als in der Gesamtwirtschaft.

Die Insolvenzrate der Speditionsunternehmen ging im Dezember deutlich um fast ein Viertel (minus 24 Prozent) gegenüber dem Vorjahresmonat zurück – das ergeben die Zahlen der Insolvenzstatistik des Statistischen Bundesamts. Von den Insolvenzen waren 114 Beschäftigte betroffen. Die voraussichtlichen Forderungen beliefen sich auf 10,7 Millionen Euro.

Während des gesamten Jahres 2013 wurden im Vergleich zum Vorjahr 9,7 Prozent weniger Insolvenzverfahren von Speditionen angemeldet. In diesem Zeitraum waren insgesamt 2.975 Beschäftigte von den Verfahren betroffen. Die ausstehenden Forderungen betrugen 189 Millionen Euro.

Auch im gewerblichen Güterkraftverkehr wurde im Dezember mit minus 21 Prozent ein deutlicher Rückgang der Insolvenzen registriert. Von den Verfahren betroffen waren 204 Beschäftigte; die voraussichtlichen Forderungen beliefen sich auf 17,3 Millionen Euro.

Im gesamten Jahr 2013 wurden gegenüber dem Vorjahr drei Prozent weniger Insolvenzverfahren von Güterkraftverkehrsunternehmen beantragt. Die insolventen Unternehmen beschäftigten 5.864 Mitarbeiter. Die voraussichtlichen Forderungen ihrer Gläubiger betrugen 263,5 Millionen Euro.

Auch für die Gesamtwirtschaft meldeten die Insolvenzgerichte für das Jahr 2013 weniger Insolvenzverfahren als im Vorjahr (minus 8,1 Prozent). Die voraussichtlichen Forderungen bezifferten sich auf 28,1 Milliarden Euro. 173.541 Beschäftigte waren in diesen Unternehmen tätig. Im Berichtsmonat Dezember gingen die Insolvenzen im Vorjahresvergleich um 4,2 Prozent zurück. In diesen Unternehmen, deren Gläubiger voraussichtliche Forderungen in Höhe von 5,2 Milliarden Euro stellten, arbeiteten 11.551 Beschäftigte.

Alle Werte sowie weitere Details zur Insolvenzstatistik der Branche können der Anlage entnommen werden.

Typ Dokument (Download) Dateigröße
pdf DSLV-RS_053-2014-a_Anlage.pdf 32,4 KB