Anlässlich des am 24. und 25. März 2014 in Den Haag stattfindenden „Nuclear Security Summit (NSS)“ haben die Niederlande die vorübergehende Wiedereinführung von Grenzkontrollen an den Binnengrenzen angekündigt.

Das niederländische Ministerium für Sicherheit und Justiz hat mit dem anhängenden Schreiben vom 6. Februar 2014 auf EU-Ebene über die beabsichtigte vorübergehende Wiedereinführung von Grenzkontrollen an den land- und seeseitigen Binnengrenzen sowie an den Flughäfen der Niederlande in der Zeit vom 14. bis 28. März 2014 informiert. Hintergrund ist die am 24. und 25. März 2014 in Den Haag stattfindende internationale Konferenz des „Nuclear Security Summit (NSS)“.
 
Nach Angaben der niederländischen Behörden sollen sich die Grenzkontrollen auf das für die Sicherheit erforderliche Maß beschränken, das heißt nicht dauerhaft und flächendeckend an allen (ehemaligen) Grenzübergangsstellen, sondern flexibel und lageabhängig an den von niederländischer Seite benannten Grenzübergangsstellen (siehe Anlage) erfolgen.
 
Im Großraum Amsterdam – Den Haag – Rotterdam muss in dieser Zeit mit größeren Verkehrsbeschränkungen und Kontrollen der Polizei gerechnet werden.

Typ Dokument (Download) Dateigröße
pdf Grenzkontrollen-Niederlande.pdf 1,5 MB