Nach Informationen der Deutschen Botschaft in Warschau hat Belarus seine Sicherheitsüberprüfungen im Rahmen der Zollkontrollen bei Lkw seit dem 10. Januar 2014 verschärft. Grund für die verstärkte Kontrolle sei die Erhöhung der Sicherheitsmaßnahmen wegen der Olympischen Winterspiele im russischen Sotschi und der im Mai 2014 stattfindenden Eishockey-Weltmeisterschaft in Minsk, so die Aussage des polnischen Grenzschutzes.

Die Kontrollen, die bislang maximal fünf Minuten pro Fahrzeug dauerten, nehmen nunmehr rund eine halbe Stunde in Anspruch. Dadurch kommt es zu erheblich längeren Wartezeiten bei der Grenzabfertigung.
 
Am Montagabend, 20. Januar 2014, betrugen die Wartezeiten an den polnisch-belarussischen Grenzübergängen Kukuryki-Terespol/Brest 34 Stunden, Kuznica/Bialostocka-Grodno 34 Stunden und Bobrowniki-Pogranicny 31 Stunden, was zu Rückstaus der Lkw von bis zu 25 Kilometern führte.
 

Aktuelle Wartezeiten sind im Internet unter http://granica.gov.pl abzurufen.