s.a.f.e. steht für 'Schutz- und Aktionsgemeinschaft für die Erhöhung der Sicherheit in der Spedition' und ist eine verbandsgetragene Gemeinschaft von Speditionen und Logistikdienstleistern zur Wahrung gleichgerichteter Interessen sowie ein Serviceverbund zur Optimierung der Logistiksicherheit.

Ausgangslage

Speditionen planen, steuern und betreiben den globalen Warenfluss. Doch ist die Logistik besonders empfindlich für kriminelle Eingriffe. Die Folgen sind teilweise so gravierend, dass der Verlust von Kunden droht oder die Kosten für ausreichenden Versicherungsschutz die Erlössituation in erheblichem Ausmaß negativ beeinflussen. Gestiegene Qualitätsansprüche sowohl der verladenden Wirtschaft als auch der Versicherungen fordern zunehmend effektive Maßnahmen. Zusätzlicher Druck entsteht durch die Gesetzgebung zum Terrorschutz, die hohe Anforderungen an die Sicherheit im Güterverkehr stellt. Sicherheit wird in der Güterverkehrswirtschaft zu einem entscheidenden Wettbewerbsparameter. Kriminelle Handlungen wie Warendiebstahl, Raub und Betrug sind in Speditionen und Logistikunternehmen – wie in anderen Branchen auch – vielfach Folgen organisatorischer Mängel und fehlender Präventivmaßnahmen. Vielfach fehlt das spezielle Wissen, mit welchen Maßnahmen die Logistiksicherheit erhöht, Kriminalität verhindert und Delikte aufgeklärt werden können.

Ziele

s.a.f.e. ist die Antwort auf die beschriebene Situation. s.a.f.e. unterstützt Speditionen beim Aufbau eines präventiven Risk-Managements. Ziel ist ein nachhaltiger Schutz logistischer Dienstleistungen durch Eindämmung des Raub- und Diebstahl- sowie Terrorrisikos. s.a.f.e. handelt ausschließlich für und im Interesse ihrer Teilnehmer, überwiegend mittelständische Speditionen und Speditionskooperationen. Mit klaren Sicherheitskonzepten sichern sich diese Unternehmen neue Märkte. s.a.f.e.-Teilnehmer handeln präventiv und stärken dadurch ihre Wettbewerbsfähigkeit.


Stückgutlogistik und KEP-Dienste

Ingo Hodea Dipl.-Volkswirt

DSLV Deutscher Speditions- und Logistikverband e. V.
Unter den Linden 24 | Friedrichstraße 155-156
10117 Berlin

Telefon:+49 (0) 30 4050228-62
Telefax:+49 (0) 30 4050228-962
E-Mail:IHodea@dslv.spediteure.de
www.dslv.org