Alljährlich verleiht die International Road Transport Union (IRU) das Ehrendiplom für verdiente Fahrer im nationalen und internationalen Straßenverkehr. Dabei werden Fahrer geehrt, die ihren Beruf seit langem zur vollsten Zufriedenheit ihres Arbeitgebers ausüben und sich seit vielen Jahren durch ihr vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr ausgezeichnet haben.

Voraussetzung für die Auszeichnung ist, dass die Fahrer

  • ihren Beruf seit mindestens 20 Jahren regelmäßig und ununterbrochen ausgeübt haben,
  • seit mindestens 5 Jahren bei dem selben - das ihn nominierende - Speditions-/
  • Transportunternehmen beschäftigt sind,
  • mindestens 1 Mio. km im nationalen oder im grenzüberschreitenden Verkehr zurückgelegt haben,
  • in den letzten 20 Jahren keinen schweren Verkehrsunfall mit Personenschaden verur-sacht haben,
  • in den letzten 5 Jahren nicht gegen Verkehrs-, Zoll- oder Verwaltungsvorschriften in ihren Ländern oder in zu durchfahrenden Ländern in schwerwiegender Weise verstoßen haben.


Wichtig ist, dass der(die) in Frage kommende(n) Fahrer mindestens die letzten 5 Jahre beim nominierenden Unternehmen beschäftigt war(en) und den Fahrerberuf seit mindestens 20 Jahren ununterbrochen ausgeübt hat(haben). Hierfür ist dann eine vollständige Liste mit den Beschäftigungszeiten für alle weiteren/früheren Arbeitgeber erforderlich.

Die Auszeichnung, die aus einem Ehrendiplom, einem silbernen Abzeichen und einer silber-nen Ehrennadel besteht, wird einmal jährlich zum Ende des Jahres durch das Präsidium der IRU verliehen.

Interessierte Mitgliedsunternehmen des DSLV können die Antragstellung auf elektronischem Weg über den DSLV nach entsprechender Ausschreibung vornehmen.
 

Ansprechpartner

Internationaler Straßengüterverkehr

Helmut Große Dipl.-Volkswirt

Telefon:+49 (0) 228 91440-52
Telefax:+49 (0) 228 91440-752
E-Mail:HGrosse@dslv.spediteure.de
www.dslv.org